Semesterkurse




Fantasie-Werkstatt im Theater PurPur


Im Zentrum stehen Kinder und Jugendliche mit ihrer puren Lust und Freude am Spielen und Erfinden. Das Erleben der eigenen, wie der Fantasie anderer, inspiriert und ermutigt Neues auszuprobieren. Beim intensiven Miteinander kommen Kinder und Jugendliche ihrer persönlichen fantasievollen Denkweise immer mehr auf die Spur. Und je älter sie werden, umso mehr wird aus dem spielerischen Zugang ein immer bewussteres Schöpfen, Gestalten und Kreieren von eigenen Geschichten, Szenen und Bildern, die sich bis zu einer Theateraufführung hin entwickeln können. Auf dem unendlichen Spielfeld, das Theater möglich macht, passieren Dinge, werden Abenteuer möglich, die es so in der realen Welt nicht gäbe. Und sind doch echte, gemeinsame Erlebnisse, die Kinder und Jugendliche stärken und wachsen lassen. In unseren Kursen gilt es aus den eigenen Ideenschätzen zu schöpfen.

Weil die Kinder und Jugendlichen mitbestimmen, uns die Themen zuspielen, entwickelt sich jede Gruppe nach ihren Interessen anders. Wir Leitenden begleiten und geben falls nötig weitere Inputs, helfen einen Ablauf, eine passende Spielstruktur zu finden. Viele Kursstunden leben davon, dass die Teilnehmenden unter sich sind. Jede Öffentlichkeit verändert dieses Spielen. Aber natürlich sind Eltern und Interessierte immer mal wieder herzlich zu offenen Stunden, Vernissagen oder Werkschauen eingeladen.

Ältere Kinder und Jugendliche, die auch proben mögen, sind im Ensemble und beim Jugendtheater gut aufgehoben. Dort entwickeln sie während eines ganzen Schuljahres aus den vielen Ideen eigene Rollen und Bühnengeschichten, die öffentlich gezeigt werden.

Wir wünschen Euch nun freudiges Entdecken bei unserem Programm und freuen uns auf Euch.

Claudia Seeberger, Milena Adami, Franziska Bill, Rahel Keiser, Manuela Runge, Laura Leupi, Irene Müller, Olivia Stocker, Silvana Peterelli, Melissa Ettler, Melanie Guntern


Schnupperlektion und Anmeldung :
Du möchtest gerne eine Probelektion machen oder Dich anmelden? Schreib uns auf kurse@theater-purpur.ch oder rufe uns an unter 044 201 31 51. Ihr erreicht uns von Montag bis Donnerstag von 10-15 Uhr.

Kursdauer:
Unsere Kurse sind mehrheitlich Semesterkurse: Das erste Semester startet ab September und das zweite beginnt nach den Sportferien.

Die Elternkind-Kurse, die LOGE wie die ZeitRaumSchiffe, dauern jeweils von Ferien zu Ferien.

Das Ensemble und das Jugendtheater sind Jahreskurse.

Falls es freie Plätze gibt, kann auch innerhalb des Semesters begonnen werden. Die Kurse können fortlaufend besucht werden und ihr behaltet euren Platz, wenn ihr gegen Ende des laufenden Semesters die Wiederanmeldung unterzeichnet.


Kurskosten, Sozialtarife und Schulferien:
Am ersten Kurstag wird die Rechnung abgegeben. Diese bitten wir innert 30 Tagen einzubezahlen.
Der Semesterbetrag kann auf Wunsch in zwei Raten aufgeteilt werden.
Geschwister erhalten 20% Reduktion auf die Kurse.
Auch bieten wir einen Solidaritätsfonds an für Familien mit kleinem Portemonnaie. Der Antrag liegt im Sekretariat auf.
Erfolgt der Ausstieg während des Semesters aus, müssen die Lektionen bis zu den nächsten Ferien bezahlt werden.

In den Zürcher Schulferien finden keine regulären Stunden statt.











Unser Kursangebot










BewegungsSpiel

für Kinder ab 3.5 Jahren bis zum Kindergarteneintritt

Beim Start des Kurses kann pro Kind noch ein liebster Mensch mit dabei sein. Er schaut aber nur noch zu und verabschiedet sich mit der Zeit. Und es kommt der Tag, an dem er nicht mehr mitkommen muss. Er bleibt zwar noch verlässlich in der Nähe, aber die Kinder können nun auch alleine und mit Freude mitmachen. Zusammen erleben wir was der Körper schon alles kann. Über viel Bewegung mit und ohne Musik wecken wir alle Sinne um anschliessend gemeinsam wilde oder auch ganz zarte Geschichten zu erfinden. In diesem grossen Erfahrungsfeld können wir Welten entdecken und eintauchen in kleine Geschichten, die sich aus dem Moment heraus zeigen. Das Spielen mit Naturmaterialien, das Verkleiden mit Tüchern und das Bauen und Einrichten der Spielorte gehören zum Spiel. Für die Erwachsenen stehen die Türen immer mal wieder offen um mitzuspielen oder still zu beobachten.

Dienstags 15:00 – 16:00 Uhr
mit der Theaterpädagogin Milena Adami

25.Februar bis 30.Juni 2020
17 x 25.- = 425.-

  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





SpielStunde

für Kinder von 4 bis 5 Jahren

Die Kinder kommen zur Tür herein und schon geht es los. Nach einem Ankommen mit viel Bewegung im Raum erfinden wir kurze, eigene Geschichten aus dem Moment heraus. Diese verändern sich fortlaufend und solange sie interessieren, verweilen wir bei ihnen. Spielen Varianten und erfinden immer weiter. Das kann über mehrere Wochen dauern. Da werden neue Wendungen verhandelt und es kann vorkommen, dass der Wolf immer wieder auftaucht. Bis alle, die wollen, ihn mal gespielt haben. Geschichten können einen neuen Anfang oder einen andern Schluss bekommen. Oder müssen wir noch andere Wesen dazu erfinden? Unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles ist möglich und das gemeinsame Spiel in der Gruppe interessiert immer mehr und gelingt immer besser. Auch die Eltern dürfen einmal zuschauen oder auch mitspielen.



Montags 15:00 – 16:00 Uhr
24. Februar bis 29. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Silvana Peterelli
16 x 25.- = 400.-

Mittwochs 14:45 – 15:45 Uhr
26. Februar bis 24. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Rahel Keiser
16 x 25.- = 400.-





  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





GeschichtenSpiel

für Kinder von 5 bis 7 Jahren

Geschichten sind das Grösste. Und noch grösser sind sie, wenn sie von unseren Ideen erzählen. Die Fantasie blüht und die Kinder sprudeln über. Wie setzen wir diese Energie um? Wo beginnt unsere Geschichte und was finden wir für eine Verbindung zwischen einer Prinzessin, einem Hund, einem Piraten, einer Seiltänzerin und einem Kühlschrank? Und war da nicht noch ein Schatz auf dem Meeresgrund? Da werden neue Wendungen verhandelt, Geschichten bekommen einen neuen Anfang oder einen andern Schluss. Auch Bilderbücher oder Märchen ergänzen die Spielgeschichten, wenn sie denn passen. Um uns weiter zu inspirieren. Die Themen aber bringen die Kinder mit und wir bleiben solange an diesen dran, wie sie eben Spielfreude machen und packen. Das kann Wochen dauern oder aber auch nur einen Stunde. Auch die Eltern laden wir gerne ein, mal dabei zu sein. Und wenn sie wollen, so können sie gleich mitspielen.

Montags 16:15 – 17:15 Uhr
24. Februar bis 29. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Silvana Peterelli
16 x 25 = 400.-

Dienstags 14:00 – 15:00 Uhr
3. März bis 30. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Milena Adami
16 x 25 = 400.-

Mittwochs 16:00 – 17:00 Uhr
26. Februar bis 24. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Rahel Keiser
16 x 25 = 400.-

Donnerstags 15:15 – 16:15 Uhr
27. Februar bis 25. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Rahel Keiser
14 x 25 = 350.-




  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





KnallgelbKunstlabor I

für Kinder von 5 bis 8 Jahren

Das KnallgelbKunstlabor lädt ein, deine Ideen umzusetzen und eigene Werke zu gestalten. Da wird experimentiert, gemalt, geklebt. Da werden Farben und Materialien lustvoll durcheinandergewirbelt und in den Reagenzrohren dampfen Neugierde und Inspiration. Auch gehen wir mit dem Papiertiger auf Kartonsafari, erfinden Geschichten neu und schaffen ein ganz persönliches Alltagsmuseum - wie die grossen Künstler eben!

Montag 15.45 - 16.45 Uhr
24. Februar bis 29. Juni 2020
mit der Gestalterin Olivia Stocker
16 x 25.- plus 20.- Material= 420.-

  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





KnallgelbKunstlabor II

für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Das KnallgelbKunstlabor lädt ein, deine Ideen umzusetzen und eigene Werke zu gestalten. Da wird experimentiert, gemalt, geklebt. Da werden Farben und Materialien lustvoll durcheinandergewirbelt und in den Reagenzrohren dampfen Neugierde und Inspiration. Auch gehen wir mit dem Papiertiger auf Kartonsafari, erfinden Geschichten neu und schaffen ein ganz persönliches Alltagsmuseum - wie die grossen Künstler eben!

Montag 17.00 - 18.00 Uhr
24. Februar bis 29. Juni 2020
mit der Gestalterin Olivia Stocker
16 x 25.- plus 20.- Material= 420.-

  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





FantasieSpiel

für Kinder von 7 bis 9 Jahren

Unsere Fantasie ist gross und so was von wach, dass wir ganz schön ins Schwitzen kommen, wenn wir denn los spielen. Wo sollen wir beginnen? Wir geben alles. Mit vollem Körpereinsatz springen wir ins Geschehen. Alles ist möglich. Wir erfinden immer wieder neue Figuren und Spielorte, tauchen ein und ab. Weg sind wir, mitten drin und voller Ideen. Fliessend leicht geht das mit einander und wir können alles ausprobieren. In diesem grossen Erfahrungsfeld erspielen wir uns unzählige Möglichkeiten. Behaupten neue Welten und aus unseren Ideen entwickeln sich erste, kurze, Spielszenen, die sogar wiederholbar sind, wenn wir denn wollen. Und diese zeigen wir mit Stolz auch mal den Eltern. Es geht um ein intensives Ausprobieren ohne Normen zu erfüllen. Nach eigenen Ideen loszuspielen. Neues auszuprobieren, zu erfinden, damit die Fantasie beim grösser werden nicht kleiner wird.

Montags 17:30 – 18:30 Uhr
24. Februar bis 29. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Silvana Peterelli
16 x 25 = 400.-

Dienstags 16:15 – 17:15 Uhr
25. Februar bis 30. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Milena Adami
17 x 25 = 425.-

Mittwochs 17:15 – 18:15 Uhr
26. Februar bis 24. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Rahel Keiser
16 x 25 = 400.-






  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





TheaterSpiel

für Kinder ab 9 bis 12 Jahren

Aus unseren Ideen bauen wir gemeinsame Geschichten, entwickeln Szenen und können sie wiederholbar machen, wenn wir denn wollen. Wir erfinden und erleben uns in verschiedensten Rollen, probieren alle aus und erleben erste, dramaturgische Spannungsbögen, um Szenen noch dichter zu machen. Hie und da verkleiden wir uns auch und richten Schauplätze ein. Eigene Ideen einbringen, aber auch andere Ideen zulassen, einander Zuhören und Zuschauen gelingt immer besser und wir reflektieren immer mal wieder das Erlebte um bewusster damit zu gestalten. Das Theaterumfeld macht möglich, dass wir Grenzen ausdehnen und Neues ausprobiere. Dinge wagen, die wir im Alltag nicht zeigen würden. Die Spielfreude steht nach wie vor im Zentrum und ist wichtiger als eine öffentliche Präsentation. Doch zeigen wir unsere Forschungsresultate selbstverständlich auch mal den Eltern.

Dienstags 17:30 – 19:00 Uhr
25. Februar bis 30. Juni 2020
mit der Theaterpädagogin Milena Adami
17 x 30 = 510.-

Mittwochs 17:00 – 18:30 Uhr
26. Februar bis 24. Juni 2020
mit den Theaterpädagoginnen Laura Leupi und Melissa Ettler
16 x 30 = 480.-

  • Unverbindliche Probelektion unter 044 201 31 51. Es kann auch in bereits laufende Kurse eingestiegen werden.





ZeitRaumSchiff

für Kinder von 7 bis 11 Jahren

Mit diesem Spielformat kommen wir dem grossen Bedürfnis entgegen, dass Kinder länger miteinander spielen wollen und sollen. Doch da freie Zeit stets knapper und das gemeinschaftliche Spielen allgemein weniger wird, geben wir Gegensteuer und dehnen Zeit und Raum aus. Für die kindliche Entwicklung ist es von grosser Bedeutung sich schöpferisch und selbstwirksam zu erleben. Platz für die eigenen Ideen zu bekommen. Kinder erfahren sich spielerisch und spielend. Lernen dabei voneinander, miteinander, aber auch füreinander. Diese Erfahrungen stärken, setzen viel Eigeninitiative und Energie frei und machen zutiefst glücklich.
Wir nutzen die Bühne, die Werkstatt, auch der Fundus und das Malatelier um abzutauchen. Wir spielen zusammen eure Geschichten, richten uns ein, verkleiden uns oder malen auch mal ein Plakat oder gestalten ein Bühnenbild. Wo wir landen werden, ist niemandem bekannt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Wir Theaterprofis sind Mitreisende und verantwortlich, dass alle wieder in Zürich landen. Dazwischen verpflegen wir uns auf fremden Planeten und schauen uns auch einmal eine Theateraufführung auf der Bühne an. Auch die Eltern laden wir ein, einmal an Bord zu kommen und mit uns mitzureisen.


Donnerstags 16:30 - 18:30 Uhr
mit den Theaterpädagoginnen Claudia Seeberger und Rahel Keiser

Nächste Reise
Vom 27. Februar bis zum 2. April
mit Boardingtime für Eltern am 2. April 17.30 – 18.30 Uhr

Vorstellungsbesuch im Theater
am Mittwoch 1. April, 15 Uhr
bei "Knapp e Familie", Theater Sgaramusch, Schaffhausen

6 x 38.- = 228.- + 20.- Vorstellung = 248.- inkl. Reiseproviant

Übernächste Reise
Vom 30. April bis zum 25. Juni
mit Boardingtime für Eltern am 25. Juni 17.30 – 18.30 Uhr

Vorstellungsbesuch im Theater
am Samstag 16. Mai, 15 Uhr
beim "Ensemble", Eigenproduktion Theater PurPur

8 x 38.- = 304.- + 20.- Vorstellung = 324.- inkl. Reiseproviant

Man meldet sich für jeweils eine ganze Reise an. Diese dauert jeweils von Ferien zu Ferien. Die Reisen können fortlaufend besucht werden.






Die TheaterLoge

für theaterbegeisterte Kinder von 8 bis 10 Jahren, die alle unsere Stücke sehen wollen....

Immer am Mittwoch ist Theatertag. Wenn Gastspiele da sind, schauen wir uns gemeinsam das Stück an. Reden anschliessend darüber, diskutieren mit den Künstlerinnen und Künstlern, sehen hinter die Kulissen der Produktion. Wenn keine Vorstellung stattfinden, spielen wir selber auf der Bühne. Und wer weiss, vielleicht spielen wir die gesehenen Stücke nach oder erfinden sie neu.


.

Mittwochs 14.45 - 16.15 Uhr
26. Februar bis 8. April 2020
Mit den Theaterpädagoginnen Laura Leupi und Melissa Ettler

mit den Vorstellungen
Nebensache, Peter Rinderknecht (4.3.)
Hannah im Glück (18.3.)
Bruno Hasenvelo (25.3.)
Knapp e Familie, Sgaramusch (1.4.)
7 x 28.- = 196.-

Man meldet sich für jeweils eine ganze Logenstaffel an. Diese dauert jeweils von Ferien zu Ferien.
Logenstaffeln können fortlaufend besucht werden.







Ensemble (Jahresprojekt)

für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren bis 13 Jahren

Wir üben uns in der Improvisation, trainieren Körper und Stimme, erkunden Raum und Wahrnehmung und entspannen uns gekonnt. Wir werden ein Team, das sich aufeinander verlassen kann.
Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten Szenen, eigene Choreographien, erleben Figurenarbeit zu den Lieblingsrollen, geben einander Feedbacks und erspielen sich Neuland. Ihre Ideen stehen wie immer im Zentrum und bilden die Ausgangslage mit denen wir eine eigene Bühnengeschichte entwickeln.
Diese Kinder und Jugendlichen wollen proben. Sie stehen gerne auf der Bühne und können ihre Geschichten wiederholen. Sie haben den Nerv an ihnen zu feilen und weiter zu arbeiten, bis die Szenen sitzen. Sie können Regieanweisungen befolgen und sind offen für Anregungen und Änderungen. Ihre Familien und Lehrpersonen unterstützen sie dabei, dass sie möglichst alle Probedaten wie auch die Zusatzproben wahrnehmen und klären frühzeitig ab, dass die Schulreise, das Klassenlager, nicht auf Zusatzproben oder Aufführungsdaten fallen.

Bei diesem Jahreskursen meldet man sich für ein ganzes Schuljahr an.
Alle Daten und Zusatzproben sind verbindlich, damit die Gruppe zusammen wachsen und ein Stück entwickeln kann. Die Rechnung wird jeweils für ein Trimester ausgestellt. Zusatzproben werden wie eine Kurslektion verrechnet. Die Vorstellungen, wie das Abschlussfest werden nicht in Rechnung gestellt.

Die meisten teilnehmenden Kinder und Jugendliche sind schon lange dabei und kennen unsere Arbeitsweise. Doch auch neue Spielerinnen und Spieler sind herzliche willkommen und können sich anmelden.
Nachdem sie die beiden Male schnuppern kommen, um herauszufinden, ob ihnen das Theaterspielen liegt und gefällt.


Montags, 17:30-19:00
mit den Theaterpädagoginnen Claudia Seeberger und Laura Leupi, Technik Johannes Hardmeier

Dieser Kurs ist bereits unterwegs. In einzelnen Fällen ist der Einstieg auf Anfrage noch möglich.

Zusatzproben jeweils Sonntag: 13 – 17 Uhr:
Sonntag 10.November,
Sonntag: 8. März
Sonntag 26.April

Hauptprobe: Sonntag 3.Mai (13 - 17 Uhr)
Generalprobe: Montag 4.Mai
Premiere: Mittwoch 6.Mai (15 Uhr)
Aufführungen:
Samstag 9.Mai 17 Uhr
Sonntag 10.Mai 11 Uhr
Mittwoch 13.Mai 15 Uhr
Ersatzdatum Samstag 16.Mai 17 Uhr
Abschlussfest: Mo.18.5. 17:15 – 19:15 Uhr mit Pizza essen