Sommerferienprojekt



Sommerferien im Urwald der Fantasie



Das Theater PurPur verwildert. Und es verwandelt sich über die Sommerferien in einen Dschungel. Solche Pflanzen und Tiere hat noch nie ein Mensch gesehen.
Und in diesem Dickicht passieren die unglaublichsten Dinge. Da wachsen Flügel und wir fliegen weit hinauf. Oder wir werden Käferklein und richten uns in einer Blüte gemütlich ein. Oder rennen, so schnell wie der Windtiger.
Wir entdecken Höhlen, besuchen Verstecke und geheime Plätze und mitten drin sprudelt der Wunschbrunnen.
Und wer weiss? Vielleicht haben wir etwas, das sich erfüllt.

Jede Woche bauen nächste Kinder weiter und spielen darin ihre selber erfundenen Geschichten.
Das Kunstlabor, der Fundus, die Bühne und das Atelier, das Bistro und alle andern Räume sind für eure Abenteuer bereit. In jeder Woche verändert sich der Dschungel weiter.
Und auf unserer Website kann man sehen, wie er wächst und blüht. Und vielleicht sehen wir sogar Tiere, oder hören Wesen, die Geschichten erzählen. Lassen wir uns überraschen.
Pack in den Koffer deine Fantasie, einen Sonnenhut, die Sonnencreme, Kleider, die Farbe abbekommen dürfen, Ersatzkleider wegen allfälligen Wasserschlachten und jeden Tag ein Zmittagspiknik. Wasser, Znüni und Zvieri finden wir im Dschungel.

Anmelden kannst Du Dich ab jetzt über Email oder 044 201 31 51.
Platz hat es jede Woche für 12 - 20 Kinder von 5 – 11 Jahren.

Dauer: Montag bis Freitag, 9.00 – 16.00 Uhr.
Leitung: 3 Theater- und Kunstpädagoginnen vom Theater PurPur
Kosten: 500.- (mit Kulturlegi 30% Reduktion, Geschwisterrabatt 20%)

1. Woche: 13. – 17. Juli 2020, mit Silvana Peterelli, Laura Leupi und Claudia Seeberger
2. Woche: 20. – 24. Juli 2020, mit Melissa Melvin, Olivia Stocker und Claudia Seeberger
3. Woche: 27. – 31. Juli 2020, mit Milena Adami, Katrin Faerber und Claudia Seeberger


Anmeldung: Alle Kurse finden statt, es sind noch wenige Plätze frei - bitte nachfragen
Die Anmeldung gilt mit der Einzahlung der Kursgebühr. Sollten die Wochen wegen wieder verschärften Massnahmen im Zusammenhang mit der Corona Epidemie nicht stattfinden können, werden die Gelder selbstverständlich rückerstattet.