Schulvorstellungen

Die Schulvorstellungen müssen direkt über die Stadt bzw. den Kanton Zürich gebucht werden.
Besten Dank.



Zugvögel

Freitag, 22. März, 10 Uhr
5+
Figurentheater Lupine, Biel
Spiel: Kathrin Leuenberger
Regie: Sibylle Heiniger
Musik: Simon Ho / Technik Martin Cermak
Dauer: 50 Min.
Sprache: mundart

Zugvögel
Foto: Nathalie Flubacher


Luka kann die Zugvögel schon von weitem sehen. Pauline mit ihrer Oma Petrova, der grosse Oleg und die vielen anderen. Vom Süden her kommen sie angeflogen. Dort mussten sie weg und nun sind sie hier, im Städtchen, da wo Luka wohnt. Pauline freundet sich schnell mit Luka an. Hoch oben in den Baumwipfeln haben sie Spass zusammen. Es wird gesungen, geschwatzt, gegessen, geweint und gelacht. Schön ist es. Doch den Spatzen gefällt das gar nicht, sie verteidigen ihre Bäume. Und die Zugvögel verteidigen ihre Nester. Als es Herbst wird, müssen die Zugvögel weiterziehen. Doch Pauline will bleiben. Sie will in die Schule gehen. Sie will Freunde haben und sie will den Schnee sehen. Eine feinsinnige Geschichte über das Ankommen in der Fremde.




So weit oben

Keine Schulvorstellung
3+
Figurentheater Pantaleon, München
Spiel: Alexander Baginski
Dauer: 45 Min.
Sprache: Hochheutsch

So weit oben
Foto: Dominik Alves


Da steht das Haus. Oben geht das Fenster auf. Und da steht ein Kuchen. Und duftet. Lecker! Und dann kommen sie, einer nach dem Anderen, angelockt vom Kuchenduft, der Bär, das Schwein, der Hund, der Hase und der Frosch, und wollen zum Kuchen, der so lecker duftet. Aber er ist so weit oben. Wie sollen sie da bloß rankommen? Keine Leiter weit und breit, aber……Aber das wird nicht verraten, ob sie es zum Kuchen schaffen. Und ob es Kuchen gibt, für alle.



Block 47C

Mittwoch, 3. April, 10 Uhr
Freitag, 5. April, 10 Uhr
5+
Andi Peter und Andi Wettstein
Spiel: Andi Peter und Andi Wettstein
Musik: Andi Peter und Andi Wettstein
Dauer: 45 Min.
Sprache: mundart

Block 47C
Foto: Andi Peter


Eigentlich wollten der Popsänger und der Schlagzeuger ein Konzert über den Block 47C machen. Das Haus in dem sie selber wohnen und jeder Stock seine eigenen Geräusche und Klänge hat. Eigentlich wollten sie zeigen, wie es bei der Familie im 2. Stock klingt, wenn sie gerade ein Fest feiert, oder bei Frau Meier, wenn all ihre Haustiere gleichzeitig pfeifen, zischen und quietschen. Eigentlich wollten sie das Lieblingslied von Frau Celentano aus dem 3. Stock spielen und die Lieder des älteren Herrn aus dem 1. Stock, der als Matrose schon über die Meere der ganzen Welt gereist war. Eigentlich.....
Die beiden Theatermusiker Andi Peter und Andi Wettstein nehmen das Publikum mit in ihr musikalisches Haus.



Weg mit Dir (Dernière)

Dienstag, 9. April, 10 Uhr
Mittwoch, 10. April, 10 Uhr
Donnerstag, 11. April, 10 Uhr
6+
Theater Fallalpha
Spiel: und Musik Andi Peter und Andi Wettstein
Regie: Julius Griesenberg / Technik Peter Hauser
Dauer: 45 Min.
Sprache: wenig Worte/ mundart

Weg mit Dir  (Dernière)
Foto: Julius Griesenberg


- Ich will weg. Weg mit dir. Kommst du mit?
- Wohin?
- Immer der Nase nach.
Die Tasche mit dem Nötigsten packen, ab ins Auto und einfach drauflos. Das geht nur mit dem besten Freund. Ihm vertraut man und mit ihm versteht man sich auch ohne Worte. Zwei Musiker erleben auf ihrer Reise unvorhergesehene Überraschungen, musikalische und andere... Eine Art humorvoller Roadmovie über Freundschaft, was sie zusammenhält und wann sie schwierig wird.
Ein musikalisches Stück ohne Instrumente.



Blumenfest

Keine Schulvorstellung
5+
Irene Müller und Ruth Huber (Spiel) Ralf Schlatter (Lesung)

Blumenfest
Foto: Atelier Gaeumann


Zum Muttertag gibt es "Lenchens Geheimnis", ein live Hörspiel zum Zuschauen nach Michael Ende. Im Anschluss feiern wir Vernissage mit Ralf Schlatter und seinem Kinderbuch "Margarethe geht".

Lenchens Geheimnis: Lena muss dringend zu einer Fee! Das mit ihren Eltern, das geht so nicht weiter. Also Lena versteht sich bestens mit ihren Eltern, ausser sie sind anderer Meinung. Und das sind sie eben ziemlich oft. Hier muss ein Zauber her! Die Fee Franziska Fragezeichen kann zum Glück helfen. Lena erhält zwei verzauberte Zuckerwürfel, die sie Mama und Papa zuhause in den Tee schmuggelt. Von nun an, wenn ihre Eltern ihr widersprechen, passiert ihnen etwas ganz Ungeheuerliches. Dauer: 40 Min.

Margarethe geht: Ralf Schlatter, preisgekrönter Schweizer Autor und Kabarettist („schön&gut“), erzählt in seinem ersten Kinderbuch eine wunderbar fantastische und poetisch verspielte Geschichte. Und das Schönste daran: Er hat Margarethes Reise auch gleich selbst illustriert!

Blumenfest
Foto: Ralf Schlatter







Rervation versendet.